Mein Antihaul

„What I’m not gooooonna buuuuuuuuuuy“ würde Kimberly Clark, die Dragqueen, welche dieses Format ins Leben gerufen hat, jetzt singen. Schaut euch unbedingt ihre Videos auf Youtube an, unterhaltsam ist nur der Vorname! Immer wenn ich dieses Format sehe, überlege ich für mich, was ich mir nicht kaufen werde. Dieses Mal schreibe ich meine Gedanken dazu auf. Ich möchte damit auf keinen Fall über eine Marke herziehen, sondern für mich abwägen, was für meine Sammlung Sinn macht und was nicht.

 

Benefit Galifornia Blush

Bildergebnis für benefit galifornia blush
(Bild von benefitcosmetics.com)

Ich weiss wirklich nicht was mich an diesem Produkt stört, aber für mich besteht kein Reiz, dieses Produkt zu kaufen. Den Hoola Bronzer und den Dallas Blush mag ich sehr gern, aber die coralige Farbe mit dem goldenen Overspray möchte ich mir nicht zulegen. Die Verpackung ist süss und das Produkt an sich sieht hübsch aus, aber ich besitze zu viele ähnliche Produkte.

 

Anastasia Beverly Hills Lip Palette

Bildergebnis für anastasia beverly hills lip palette
(Bild von anastasiabeverlyhills.com)

Ein solches Produkt ist ein Must-Have für Makeup-Artists, aber für uns Laien? Ich bin ein grosser Fan der Marke und es gibt bestimmt viele Insta-Beautys, welche Ombré Lips und dergleichen damit zaubern, aber für mich ist der Aufwand für einen einfachen Look definitiv zu gross.

 

Jeffree Star Skinfrosts Summer LE

Skin Frost Chrome Summer
(Bild von beautybay.com)

Ich finde die Textur der Skinfrosts sehr interessant. Ich besitze mittlerweile nur noch „Peach Goddess“, die anderen waren mir zu mühsam im Auftrag. Die weisse Farbe erinnert mich sehr an „Ice Cold“, dieser war sogar bei meiner eher hellen Haut zu frostig und weiss. Die goldene Farbe sieht bestimmt auf dunklen Damen und Herren schön aus, aber auch dort, die Textur macht den perfekten Auftrag von so auffälligen Farben sehr schwer. Bei dieser Limited Edition gibt es für mich wohl „nur“ Lippis 😉 .

 

Anastasia Beverly Hills Aurora Glowkit

(Bild von sephora.com)

Ich besitze 3 ABH Glowkits, die Qualität der Highlighter ist fantastisch. Bestimmt ist die Textur auch hier hervorragend, jedoch finde ich die Farben geeigneter für die Augenlider. Die Farbe „Spectra“ sehe ich weder an einer Blassnase noch auf einem schönen, dunklen Hautton. Alle anderen Farben sind nichts Neues und bestehen schon lange von vielen anderen Marken.

 

SK-II Facial Treatment Essence

 

(Foto von nordstrom.com)

Dieses Gesichtswasser kostet 99$. HALLO 100 Moneten für eine Flasche Gesichtswasser 😮 . Ich liebe eine ausgedehnte und gute Gesichtspflege, aber ich finde diesen Preis einfach nur lächerlich. Das Pendant von Missha „The First Treatment Essence“ hat eine ziemlich ähnliche Zusammensetzung, jedoch noch mit Niacinamiden und einem kleinen Teil Milchsäure. Ich sehe für mich keine Rechtfertigung dieses Produkt zu kaufen und werde es in naher Zukunft bestimmt im Regal stehenlassen.

 

Unicorn Everything

Bildergebnis für unicorn everything

(Bild von thesometimeszoo.wordpress.com)

D A N K E !  Endlich spricht es jemand aus, dieser ganze Hype mit Einhörner hört ja gar nicht mehr auf.  Unicorn-Brushes, Unicorn-Kekse und Unicorn-Duschgel, hallo Marketing und hallo beeinflussbare Konsumentinnen und Konsumenten. Der anfänglich ziemlich süsse Trend hat sich zu einer absoluten Geldmacherei entwickelt!

 

Bei welchen Produkten setzt ihr aus?

 

Eure Jasmin

 

Urban Decay Naked Heat

DSC_0149

Ich hatte das Glück, bereits vor dem Launch an die Palette zu kommen. Meine Freundin war in den USA und als die Palette Anfang Juni limitiert auf der Website von Urban Decay launchte, konnte ich sie zu ihr bestellen.

 

Allgemeines

Nach der Naked 1 -3 und der Naked Smoky folgt jetzt die Naked Heat. Alle Lidschatten haben warme Untertöne und harmonieren perfekt untereinander. Die matten Farben lassen sich super ausblenden und die schimmernden / metallischen Farben sind extrem cremig und satt.

Bezugsquellen     Momentan nur USA, ich nehme aber an in der Schweiz bald bei Manor
Preis                        $ 54
Lidschatten          12 warme Töne
Verpackung         Hartplastik in Orange- und Rottönen
Zubehör                 zweiseitiger Pinsel

 

Swatches

Das sind die Swatches aller Farben im Tageslicht. Die Lidschatten sind gut pigmentiert und butterweich. Ich lehne mich jetzt weit aus dem Fenster und sage, dass es die bisher beste Palette der Naked-Serie ist.

 

DSC_0165Schaut euch bitte diese Farben an, sind sie nicht einfach wunderhübsch?

 

Details

Ounce
Ein sehr heller, weiss-beige-Ton mit Schimmer. Schwächere Pigmentierung als die anderen Lidschatten. Er eignet sich dennoch für ein Highlight bei der Augenbraue / im innerer Augenwinkel.

Chaser
Damit sette ich immer meinen Lidschatten-Primer, damit sich alle anderen Farben darüber besser blenden lassen.

Sauced
Die Transition-Farbe! Eignet sich perfekt um den Look zu beginnen. Mit einem grossen, lockergebunden Pinsel lässt sich der Lidschatten in die Lidfalte auftragen und die Basis für einen Look ist geschaffen.

Low Blow
Leicht dunkler und wärmer als Sauced ist Low Blow, es handelt sich ebenfalls um eine matte Farbe. Um das Augenmakeup abzudunkeln, trage ich diese Farbe nach Sauced in der Lidfalte auf.

Lumbre
Der erste richtig schimmernde Lidschatten in der Palette.

He Devil
Ein dunkles, mattes Terrakotta-Rot.

Dirty Talk
Ich bin sowieso grosser Fan von schimmrigen Rottönen auf den Lidern, von daher einer meiner Favoriten. Wie auch alle anderen Farben gut pigmentiert und vor allem mit Fix+ richtig schön intensiv.

Scorched
NR. 1 FAVORIT / LIEBLING. Diese Farbe ist ein Rot / Rosé Gold mit ganz viel goldenem Schimmer. Diese Farbe peppt jedes Augenmakeup auf und lässt blaue Augen richtig schön strahlen.

Cayenne
Butterweiches, warmes Braun mit einem leichten Orange- / Terrakottaunterton.

En Fuego
Ein dunkles, mattes Burgundy, welches sich auch am Wimpernkranz als ausgesmokter Liner super macht.

Ashes
Die dunkelste Farbe der Palette, ein mattes, rotstichiges Dunkelbraun. Sehr trocken und eher schwierig im Auftrag.

Ember
Der speziellste Ton in der Naked Heat. Ein metallisches Rotbraun mit Kupfer-Glitzer. Bis jetzt habe ich diese Farbe selten benutzt, jedoch gefällt sie mir von Swatch zu Swatch besser.

 

Fazit

Eine wirklich sehr gelungene Palette, welche für jeden Warmton-Fan das richtige bietet. Ich hoffe sehr, dass sie bald in der Schweiz erhältlich sein wird und auch wir an die fünfte Palette der Naked-Serie rankommen. Sobald ich Infos finde, werde ich hier einen Edit setzen.

Wenn ich euch eine Palette von Urban Decay empfehlen würde, es wäre diese hier.

 

Eure Jasmin

Meine Juni Favoriten

 

DSC_0138

Hallöle 🙂

Heut geht’s um die Monatsfavoriten vom Monat Juni. Letzen Monat habe ich viele Produkte aus meinem letzten USA Urlaub lieben gelernt. Von Gesichts-, über Körper- und Haarpflege bis hin zu Makeup ist alles vertreten.

 

Elisabeth and James Nirvana White

Wie man sehen kann, ich besitze sogar zwei davon –> heisst GROSSE Liebe! Irgendwo in einer Tasche fliegt auch noch ein Rollerball davon rum. Der Duft ist sehr blumig mit Pfingstrosen und Maiglöckchen, dann noch Moschus und der Duft der Olsen-Twins ist beschrieben. Müssten meine Freunde einen Signature-Duft für mich definieren, es wäre dieser hier.

 

Sexyhair „vibrantsexyhair“ Rose Elixir

DSC_0110

Ein sehr multifunktionales Produkt, denn man kann dieses Trockenöl für Haare und Körper verwenden. Ich liebe den süssen Rosenduft, daher spraye ich es gerne in die enden meiner Haare für Glanz und Duft. Am Körper verwende ich es auch sehr gerne, da der Duft sehr lange hält, wobei die momentane Hitze schön genug schwitzig macht, auch ohne aufgesprühtes Öl 😉 .

 

Dove DermaSpa „Seidiges Körperöl“

DSC_0106

Es scheint, als hätte ich mich den ganzen Monat nur eingeölt… Hm, eigentlich nicht, wobei.. oder doch? 😀  Für meine trockenen, vom rasieren strapazierten Beine habe ich dieses Öl extrem gern benutzt. Es hinterlässt keinen ekligen Film und man kann sofort in die Kleidung schlüpfen. Der Duft ist sehr frisch und hält verhältnismässig gut auf der Haut.

 

Lavanila Laboratories „The Healthy Deodorant“ Vanilla & Passion Fruit

DSC_0109

Neben dieser Duftvariante besitze ich noch „Vanilla Lavender“ und „Sportluxe“. Seit meinem ersten USA Aufenthalt mein liebstes Deo. Ich  mag sowieso Deosticks lieber als Sprühdeos, für mich scheint der Schutz besser und das Tragegefühl einfach angenehmer. Früher hatte ich das Rexona Maxium Protection, leider hat meine Haut darauf negativ reagiert. Mit diesem hier habe ich keinerlei Probleme, weder weisse Rückstände an Kleidung noch juckende Achseln 🙂 .

 

Laneige Lip Sleeping Mask

DSC_0127

Gekauft habe ich dieses Schätzchen bei Target. Ich glaube, ich habe die perfekte Lippenpflege für mich gefunden. Glaubt mir, ich habe mich durch jedes Lippenpflege in Schweizer Regalen getestet (Nuxe Rêve de Miel / Nivea Lipbutters &&&). Die Lip Mask riecht nach Kaugummi, ich liebe den Duft. Geliefert wird das ganze mit einem kleinen Gummispachtel, damit man nicht in das Töpfchen fassen muss. Wenn ich die Lippenpflege am Abend auftrage, habe ich noch einen leichten Film auf den Lippen am folgenden Morgen.

 

The Ordinary „Buffet“

Beim grossen Launch bei Asos.de habe ich mir diverse The Ordinary Produkte bestellt, unter anderem „Buffet“. Dieses Produkt trage ich immer morgens nach dem Gesichtswasser auf. Die perfekte Unterlage unter Makeup mit der gewissen Pflegewirkung für kleines Geld! Es durchfeutet meine trockenen Hautstellen und macht meine ölige T-Zone nicht noch fettiger. Nach dem Auftrag ist es leicht klebrig, wenn ich Foundation trage ideal, denn die hält dann bombenfest! Manchmal integriere ich das Serum auch am Abend nach meiner Missha The First Treatment Essence für einen weiteren Feuchtigkeitskick. Eine grosse Empfehlung, schaut euch die Produkte mal an, ich werde noch etwas testen und dann einen gesammelten Beitrag über die Range von The Ordinary machen.

 

Morphe Y14 und ItCosmetics Blush Brush

Den Pinsel von Morphe habe ich mir im Shop im Los Angeles mitgenommen. It Cosmetics hat ein grosses Sortiment bei Ulta Beauty, vorallem für Pinsel liebhaber ist etwas dabei. Den Morphe Y14 benutze ich für Highlighter, denn er ist eher klein und fluffig –> Perfekt für ein präzises Highlight. Die Verwendung für den Blush Brush ist klar… Dieser Pinsel ist so weich, sogar weicher als mein Hakuhodo! Der Blush lässt sich durch die abgeschrägte Form ideal auftragen und verblenden, alle meine anderen Blush PInsel wurden abgelöst.

 

Coty Airspun Loose Face Powder Translucent

DSC_0114

Ein gehyptes USA Produkt ist das Coty Airspun Puder und ja, der Duft ist sehr gewöhnungsbedürftig! Leider war die duftfreie Version nicht verfügbar, daher riecht mein Puder nach älterer Dame 😛 . Das Ergebnis kann mit meinem Laura Mercier Loose Setting Powder und dem Cover FX Setting Powder mithalten. Soweit ich weiss bekommt man es auch auf Amazon, also schlagt zu wenn ihr könnt!

 

Mac Liptensity „Smoked Almond“

Im letzten Monat am meisten getragen habe ich Smoked Almond von Mac. Die Liptensity-Reihe gefällt mir sehr gut, es sind sehr cremige, hochpigmentierte Farben, die lange halten. Die Farbauswahl ist fantasitisch, es sind helle Nudetöne und auch dunkle, vampy Farben vertreten. Ich werde mir in Zukunft bestimmt noch die ein oder andere Farbe zulegen (Driftwood und Toast & Butter).

 

Natasha Denona Sunset Palet

Mein Schätzchen, mein Liebling und meine heiligste Palette momentan. Ich benutze sie mehr oder weniger täglich (abwechslungsweise mit der Naked Heat!), denn ich liebe warme Makeup Looks. Ich besitze eine grosse Palette von Natasha Denona, die Lidschatten sind absolute spitze! Die metallischen Farben sind intensiv und extrem schimmernd, die matten Farben pigmentiert und super zu verblenden. Wenn ich eine Palette kreieren würde, sie würde bestimmt so aussehen. Review mit Swatches folgt!

 

Benefit „They’re Real!“

Seit langer Zeit eine meiner liebsten Mascaras. Ende Mai habe ich sie mir im Dutyfree wieder einmal mitgenommen und direkt wieder lieben gelernt. Ich mag das Bürstchen mit der geriffelten Spitze, die Haltbarkeit und das unkomplizierte Abschminken abends. Es ist die perfekte Kombination aus Definition und Volumen! Preislich zwar eher teuer und ich mag auch viele Drogerie-Wimperntuschen, aber ab und an als kleines Schmanckerl sehr gern. Nächstes Mal werde ich mir vielleicht die Rollerlash mitnehmen, von der hört man ja auch nur Gutes..!

 

Eure Jasmin

 

Favorite Foundations

Wie der Titel schon sagt, heute solls um meine liebsten Foundations gehen. Ich benutze nicht täglich eine Foundation, aber vor allem an den Wochenenden und Abenden. Zu meinem Hauttyp, ich habe eine Mischhaut mit öliger T-Zone und trockenen Wangen. Ich bin offen was die Deckkraft anbelangt, mal solls etwas mehr sein und manchmal nur ein leichter Hauch.

 

Make Up Forever Ultra HD Foundation Stick „Y325“  Fr. 47.90

DSC_0070

Nachdem alle Youtube-Gurus davon geschwärmt habe, wollte ich mir diese Foundation eigentlich gar nicht kaufen. Beim Gedanken an einen Stick, denke ich immer an einen total trockenen und nicht verblendbaren Coverstick von Essence (Sorry not sorry 😛 ). Aber wie schon bei meinem Concealer-Post erwähnt, mittlerweile können wir Schweizer Girls Make up Forever ganz normal bei Manor kaufen. So, lange Rede kurzer Sinn, habe mir die Foundation dann doch gekauft und bereue es auf keinste Weise. Sehr cremig, durch die Stickform unwahrscheinlich leicht zu auftragen und lässt sich sowohl mit Pinsel als auch mit Beautyblender verblenden. Die Deckkraft wurde ich als mittel bezeichnen, wobei man mit einer zweiten Schicht definitiv eine starke Deckkraft aufbauen kann. Die Range hat eine riesige Farbauswahl mit 21 Farben mit verschiedenen Untertönen.

 

It Cosmetics CC+ Cream „Light“  $38

DSC_0071

Lange stand sie auf meiner Wunschliste, dann habe ich mir sie aus den USA mitbringen lassen. Die Verpackung besitzt einen Pumpspender, was ich sehr praktisch finde. Das beste an dieser CC-Cream ist ihr Sonnenschutz, den der SPF ist 50+! In Fotos mit Blitz sieht man damit zwar aus wie ein Geist, jedoch ist man damit vom Sonnenmonster geschützt (zumindest ein klein wenig..). Die Deckkraft ist leicht – mittel, wobei ich sagen muss, dass mich die Deckkraft beim ersten verwenden positiv überrascht hat. Bei mir hält sie den ganzen Tag und sieht am Abend immer noch gut aus. Erhältlich ist sie in 7 Farben, in den meisten Sephoras, Ultas und ähnliche. Online bestellen kann man sie bei Beautylish.com

 

Charlotte Tilbury Light Wonder Foundation  £32

DSC_0074

Mein Favorit für den Sommer oder Tage, an den ich eine leichte Deckkraft möchte. Diese Foundation ist sehr flüssig und leicht parfümiert. Die Linie hat 10 Farben und reicht von Fair – Dark. Man bekommt bei uns auf mrlens.ch oder unter beautylish.com. Ich bekomme bei keiner Foundation so viele Komplimente für meine Haut, wie wenn ich diese hier trage. Das Finish ist leicht satiniert und ist sehr hautgleich. Die Deckkraft ist sehr leicht, mit einer zweiten Schicht dann leicht bis mittel. Meine Mac Face and Body habe ich verkauft, weil ich in ihr nicht das hatte, was ich wollte. Die Charlotte Tilbury Variante bringt alles das mit, was ich mir bei Mac erhofft habe.

 

Marc Jacobs Re(marc)able Foundation  Fr. 57.50

DSC_0078

Wie man am Swatch bestimmt schon erkennt, hierbei handelt es sich um die dickflüssigste und deckendste Foundation der vieren. Die Re(marc)able habe ich mir zusammen mit dem Coconut Primer bei Manor bestellt, satte Fr. 108.- habe ich für beide zusammen bezahlt. Meine ausgesuchte Farbe ist nicht schlecht, jedoch könnte sie einen Ticken heller sein. Die Konsistenz ist dicker und sehr deckend. Mit einer Schicht habe ich eine starke Deckkraft und mit zwei ist es fullfullfull Coverage. Wenn man etwas weniger Deckkraft braucht kann man sie mit einem sehr feuchten Beautyblender verblenden, was sie etwas leichter macht. Eine super Foundation, jedoch muss ich sagen, ich bin mir nicht sicher ob ich noch einmal so viel Geld dafür ausgeben würde.

 

Habt ihr eine Empfehlung was ich mir unbedingt noch anschauen sollte? Am liebsten natürlich Drogiere, die performt wie High-End 😉

 

Eure Jasmin

Ich mag Highlighter

Wer mag sie nicht, die glowigen, schimmernden und glänzenden Puder für die Wangenknochen. In den letzen Monaten (mittlerweile bestimmt 2 Jahre!) haben Highlighter einen richtigen, unaufhörlichen Hype erlebt.

 

Tarte „Exposed“  $29

Neben dem Kult-Blush in „Exposed“, gibt es seit letztem Jahr auch einen Highlighter in der Reihe. Ich finde die Textur sehr spannend, er ist ganz anders als alle anderen Tarte Produkte. Sehr weich und cremig und extrem gut pigmentiert. Was ich bei den Tarte Singles schätze, ist die schlichte Verpackung mit Spiegel. Ein durch und durch gelungener Highlighter, welchen ich jetzt wieder mehr verwenden möchte.

 

Jeffree Star „Peach Goddess“  $29  (Fr. 35.- bei cosmeticsobsession.com)

Die Marke ist kontrovers, der Besitzer schrill und schräg, aber die Highlighter sind „bääm-in-your-face“. Neben diesem hier, habe ich noch „Ice Cold“ besessen, dieser wohnt jetzt bei einer hellhäutigeren Dame, da er mir zu hell war. Eine eher fest gepresste Textur, welche sich am besten mit einem lockergebundenen Pinsel auftragen lässt. Die Verpackung ist riesig und man bekommt viel Produkt für sein Geld (ganze 15g!). Als nächstes werde ich mir vielleicht noch „Siberian Gold“ anschaffen.

 

Laura Geller „Guilded Honey“  $26

Das amerikanische Kultprodukt was Highlighter angeht. Er ist wohl einer meiner goldensten Puder, jedoch funktioniert er Sommer auf gebräunter Haut super! Ich habe meinen über Amazon gekauft, leider finde ich aktuell keinen Link mehr. Er ist sehr stark gepresst, wenn man mit dem Pinsel ins Produkt geht wirbelt es nicht zusätzlich Puder auf. Ich könnte mir gut vorstellen, dass dieser Highlighter für ganze helle Häutchen unter euch nicht funktioniert, aber auf mittleren bis dunklen Hauttypen sieht er absolut spitze aus.

 

Colourpop „Flexitarian“  $8

Von diesem Highlight bin ich immer wieder fasziniert. Wenn man ihn mit dem Finger swatcht, (Bild oben rechts) gibt es einen regelrechten Spiegelglanz, der richtig reflektierend und nass wirkt. Die Colourpop Highlighter trage ich am liebsten mit den Fingern auf und verblende danach mit einen Beautyblender.

 

The Balm „Mary Loumanizer“  (Fr. 25.90 bei beautypalast.ch)

Der Beginn für mich (und bestimmt auch für viele andere) und meine Highlighterobession. Ein leicht beige- / champagnerfarbenes Puder, welches einen schönen Glow zaubert. Es ist reiner Schimmer, alles ohne groben Glitzer. Zum ihm pflege ich eine besondere Beziehung, war ja schliesslich mein Erster 😉 . Früher habe ich ihn täglich benutzt, doch jetzt wo meine Sammlung so gross ist geht er etwas unter. Auch bei diesem Schätzchen nehme ich mir vor ihn mehr zu verwenden.

 

Becca „Prismatic Amethyst“  $38

Ein sehr spezieller und einzigartiger Highlighter in meiner Sammlung. Im Vergleich zu den anderen Becca Highlightern ist er etwas fester. Die Basisfarbe ist ein heller, weisslicher Silberton, er reflektiert im Licht Violett- und Pinkpigmente. Vor allem zu kühlen Augenmakeups macht sich dieser Highlighter hervorragend. Wenn ihr ihn noch bekommen könnt (war limited Edition) schlagt zu, ansonsten gibt’s ja das Anastasia Beverly Hills Moonchild Glowkit mit 6 changierenden Farbtönen.

 

Jouer „Citrine“  $24 / £19

Der anfänglich immer ausverkaufte Highlighter ist bei einem Restock bei mir eingezogen. Zuvor hatte ich mir die Farbe „Rose Quartz“ zugelegt, welcher mich von der Textur regelrecht begeisterte. Sie sind butterweich und extrem fein. Beim swatchen fühlt es sich fast cremig und leicht kühl an. Kann ich für den Preis wirklich empfehlen!

 

Hier haben wir einen kleinen Teil meiner Highlighter. Besteht Interesse an einer Sammlung / Drogerie & Highend Favoriten? Seit neustem ist auch eine der Huda Beauty Highlighter-Paletten in meinem Besitz, Review wird folgen.

Eure Jasmin

Meine Concealer

Mein Name Jasmin, mein Problem; Augenringe. Fragt meine Familie, meine Freunde, ich sehe nach einer durchzechten Nacht genau so müde aus wie nach 9 Stunden Schlaf. Meine Augenschatten wollen auf keine Art und Weise verschwinden (Schlaf, mehr trinken, Augenpflege, ich hab alles versucht!). Das einzige was mir da noch hilft sind gute Concealer, welche die dunklen Schatten unter meinen Augen kaschieren. Ausserdem sind sie auch nützlich, wenn nach dem Haare färben etwas Farbe im Gesicht gelandet ist –> ratet Mal wer heute dunkle Linien am Haaransatz kaschieren musste 😛 !

 

Mac Pro Longwear in NW15  Fr. 27.-

Das ist wohl der Favorit vieler! Ich muss sagen, ich mag ihn, aber es gibt durchaus bessere Concealer, welche weniger in meine Falten kriechen. Die Farbe passt mir im Winter gut, wobei ich wohl auch mit einer NW20 auskommen würde. Mir gefällt die dünne Konsistenz und die hohe Ergiebigkeit. Leider ist der Pumpstoss eine völlige Katastrophe, ein voller Hub ist zu viel Produkt und einen halben Pump schafft man nur in den seltensten Fällen. Mein Fazit zu diesem Concealer 5 / 10

 

Kevyn Aucoin Sensual Skinenhancer 48 $  (Beautybay Fr. 44.20)

Nicht der typische Concealer, aber eine super Waffe gegen meine Augenschatten. Das erste Mal gesehen habe ich diesen Concealer bei der neuseeländischen Youtuberin Shannon Harris (Shaaanxo). Der hohe Preis hat mich lange abgeschreckt, jedoch habe ich ihn mir nach langem hin und her dann trotzdem mitgenommen. Er ist eine Art Salbe / Creme, welche eine enorme Deckkraft besitzt. Was ich auch gerne damit mache, ich mische ihn mit meiner Tagescreme und mache mir somit meine eigene BB-Cream. Was aber wichtig ist, auf extrem trockenen Hautstellen funktioniert er nur bedingt, denn er wird schnell etwas fleckig und betont die trockenen Stellen nur noch mehr. Ein gutes Produkt, welches ich mir aber nicht mehr nachkaufen werde.  6.5 / 10

 

Make Up Forever Ultra HD Concealer  Fr. 32.50

Seit dem wir Schweizerinnen und Schweizer im Manor an ein paar Sephora-Brands kommen, habe ich mir bei der ersten Bestellung diesen Concealer mitgenommen. Die Konsistenz ist ausserordentlich leicht, die Deckkraft aber mittel – stark. Vor allem an leichten Tagen mag ich diesen Concealer sehr gern. Er lässt sich sowohl mit dem Beautyblender als auch mit einem Pinsel super einarbeiten. Ein solider, etwas teurerer Concealer mit einer grossen Farbauswahl (14 Farben)!  7 / 10

 

It Cosmetics Bye Bye Undereye  24 $

Dieser Concealer hat von allen die dickste, gar pastöse Konsistenz. Ich mag ihn sehr gerne um mein Augenlid für Lidschatten zu primen. Auch um die Augenbrauen zu umranden oder die Kanten bei einem dunklen Liquid Lipstick noch einmal zu schärfen eignet er sich hervorragend. Nicht mein Favorit, jedoch auf keinen Fall ein schlechter Concealer. Erhältlich in 6 Farben, von hell bis dunkel abgedeckt.  5.5 / 10

 

Maybelline „Der Löscher-Auge“  Fr. 14.90

Ein Drogerie-Favorit von mir. Dieser Concealer hat eine leichtere Deckkraft als alle anderen erwähnten Löscher 😉 . Ich habe hier die amerikanische Variante, ist aber bis auf den Namen identisch mit dem deutschen Produkt. Für mich stimmt das Preis-Leistungsverhältnis absolut. Man dreht und oben kommt etwas Produkt in das Schwämmchen (Hygiene-blabla lasse ich, benutze ihn ja nur an mir selber!). Eine dünne Konsistenz mit vernünftiger Deckkraft und einem richtigen Brightening-Effekt kann einfach und unkompliziert aufgetragen werden. Er lässt sich super mit Finger, Schwamm und Pinsel verblenden und hält bei mir den ganzen Tag.  8 / 10

 

Hardcandy Glamoflauge  6 $

Dieser Concealer ist sehr ähnlich zum It Cosmetics Bye Bye Undereye. Die Konsistenz ist ebenfalls sehr dick / pastös, die Farbauswahl jedoch etwas geringer mit 4 Farben. In den USA ausschliesslich bei Walmart erhätlich. Verwende ihn aber eher selten muss ich gestehen, die Konsistenz ist so fest, dass das Produkt kaum herauskommt. Wer noch keinen extrem deckenden und eher dickflüssigen Concealer hat, kann ihn sich gerne auf Amazon einmal anschauen, braucht aber etwas mehr Geduld beim verblenden.  4 / 10

 

Catrice Liquid Camouflage  Fr. 4.-

Neben dem Maybelline Concealer gibt es einen weiteres Abdeckprodukt aus der Drogerie, welches spitze ist. Die Konsistenz ist für die gute Deckkraft extrem dünn und leicht zu verblenden. Was mir hier immer wieder auffällt ist der parfümierte Duft, riecht gut, aber warum unter meinen Augen? 😮  Mit etwas Puder hält auch dieser Concealer den ganzen Tag und ist mein Preisfavorit!  8 / 10

 

Urban Decay Naked Correctors und Concealers  Fr. 33.-

Mein Favoriten des letzten Jahres! Dieser Concealer hat alles was man braucht, gute Deckkraft, leichte Konsistenz, grosse Farbauswahl und zusätzliche Correctors. Ich benutze den pinken Corrector gerne um den inneren Augenwinkel und den Nasenrücken aufzuhellen, der peachfarbige hilft gegen dunkle Augenschatten. Auch dieser setzt sich nicht in meine Falten ab und hält den ganzen Tag. Erhältlich bei Manor / Marionnaud &&&. Mein Fazit ist  9 / 10

 

Tarte Shape Tape Concealer  25 $

DSC_0083

Der wohl gehypteste, beliebteste und meistverkaufte Concealer von diesem Jahr; Tarte Shape Tape. Natürlich bin auch ich dem Hype verfallen und habe ihn mir während meinem USA Aufenthalt mitgenommen. Bei meinem Urlaub im März in Florida habe ich mir die Farbe „Light-Neutral“ mitgenommen, letzten Monat in Kalifornien dann noch die Sommerfarbe „Light-Medium“. Was wichtig ist für euch alle, in den USA gibt es den Shape Tape weder bei Sephora, noch bei Macy’s und Nordstrom, nur ULTA verkauft ihn! Bei uns könnt ihr ihn entweder wie tartecosmetics.com oder auf magando.ch beziehen.

Die Konsistenz ist hier extrem dickflüssig, der Applikator ist riesig! Kennt ihr die alten Rimmel Lipglosse? Genau so gross! :O Der Auftrag ist kinderleicht, lässt sich auch mit viel Produkt gut einblenden und haltet euch fest, er kriecht nicht in die Falten! Einer der Einzigen, die ich am Ende des Tages nicht aus den Falten kratzen muss. Die Farbauswahl  mit 14 Farben ist gar nicht so schlecht. Definitiv einer meiner Lieblinge  9 / 10

 

 

Habt ihr den neuen Nars Soft Matte Complete Concealer schon probiert? Man hört viele Meinungen, dass er sowohl für ölige als auch für trockene Häutchen funktionieren soll… Den Nars Radiant Creamy Concealer hatte ich bereits, so einen fürchterlichen Concealer hatte ich seither nie mehr! Der hat sich derart stark in meine Augenfältchen abgesetzt und ist regelrecht davongekrümelt!

 

Eure Jasmin

Meine Bestellung bei Colourpop

Seit dem 12. Juli 2016 versendet Colourpop ihre Kosmetik international (exkl. Türkei und China). Natürlich habe ich jetzt die Gelegenheit genutzt und mir ein paar Teile bestellt.

Allgemeines

Bestelldatum       15.02.2017
Ankunft Paket     27.02.2017
Versandkosten    35 $
Paket                        Sehr platzsparend und gut gepolstert verpackt
Zoll                            Fr. 51.- (Mit soviel hab ich also nicht gerechnet..)

Mein Einkauf

Glücklicherweise hatte ich bereits im letzten Frühling die Möglichkeit ein Paket zu bestellen und es zu einem bekannten in die USA liefern zu lassen. Während meinem Urlaub habe ich das Paket dann abgeholt und mich an meinen ersten Produkten der Marke erfreut. Was ich mit diesem Text sagen wollte, es sind nicht meine ersten Colourpop Produkte 😛

Ich glaube, dass ich aus den meisten Sparten etwas mitbestellt habe. Neben Lidschatten, Blushes und Highlighter sind auch ein Augenbrauenstift, diverse Lippenprodukte und Eyeliner ins Körbchen gehüpft. Reviews und Tragebilder werde ich euch gerne in separaten Post präsentieren.

 

Meine Erfahrung mit dem Customer Service von Colourpop

Leider wurde wohl bei meiner Bestellung etwas verwechselt und ich habe anstelle der Geleyeliner, Stifteyeliner erhalten. Zudem war der UltraMatteLip in der Farbe „Chi“ leider nicht im Paket. Als ich die Bestellung ausgepackt habe ist mir dies bereits aufgefallen und ich habe noch am selben Abend ein Mail an Colourpop gemacht. Bereits nach 4 Stunden habe ich eine Antwort erhalten. Daraufhin musste ich den Lieferschein einscannen und an den Kundendienst schicken. Noch am selben Tag haben sie mir geschrieben, dass sie ein Paket mit den 3 fehlenden Teilen an mich schicken. Wirklich schnell, zuverlässig und kundenorientiert gelöst, Chapeau Colourpop.
Habt ihr Produktempfehlungen was ich mir unbedingt anschaffen muss und hat jemand bereits Erfahrungen mit den gepressten Puderlidschatten der Marke?

 

Eure Jasmin

long time no see…

Ich melde mich zurück. Gründe für meine Abwesendheit gibt es eigentlich keine, Ausreden will ich keine auftischen. Ich hatte weder Zeit noch Lust auf das Bloggen, doch jetzt fehlt es mir. Jedes neue Teil, jede Meinung zu einem Produkt und alle News würde ich am liebsten auf einmal teilen.

Es wird in Zukunft häufiger gebloggt (Quasi mein Vorsatz für das „neue“ Jahr). In der nächsten Woche bin ich auf der anderen Seite vom Teich und verbringe eine Woche in Florida. Ich plane einen Post zu Shopping-Möglichkeiten in den USA, Tipps und Tricks und gerne werde ich auch ein paar Bilder von meiner Reise teilen.

Ich hoffe ihr seid nicht sauer und ihr freut euch auf die kommenden Posts die euch erwarten 🙂

Eure Jasmin

Humans but no Humanity

Eigentlich wollte ich das Thema Terror, Bomben und Mord von meinem Blog verbannen. Es sollte ein Ort des Friedens, eine Auszeit und etwas Schönes für mich und meine Leser/innen bleiben. Aber die Vorkommnisse häufen sich und mich stimmt es mehr als traurig.

Einerseits sollte man sich die Reiselust nicht verderben lassen, andererseits stellt es einem die Haare zu Berge, was täglich alles in den Zeitungen steht . Mich begleitet immer einer ganz kleines Gefühl der Unsicherheit, wenn ich mein Daheim verlasse. Es handelt sich nicht um Angst, es könnte ja eigentlich immer und überall etwas passieren!

Lasst euch davon nicht unterkriegen und denkt daran, Aufmerksamkeit ist das, was die Terroristen wollen. Diese Aufmerksamkeit dürfen wir ihnen aber nicht allzu sehr geben, wir widmen uns von nun an wieder unseren Familien, Freunden und allen anderen Dingen, welche die Welt für uns versüssen.

Passt bitte alle gut auf euch auf und behaltet den Frieden im Herzen. ❤

Eure Jasmin

Aktuelle Wunschliste

Kennt ihr bestimmt, kurz ein bisschen gesurft und schon wünscht man sich 3 Teile mehr. Geht mir immer so, sobald ich auf dem Blog von Carina (www.creamsbeautyblog.de) oder bei Magi (www.magi-mania.de) vorbeischaue. Zudem wird man auch auf Instagram andauernd angefixt.

Adidas Superstars in Weiss-Pink

Ein alter Trend, der in diesem Jahr wieder populärer den je ist. Die Schuhe gefallen mir super und haben mit dem Pink den gewissen Touch, if you know what I mean 😉

 

Überall liest man von den Produkten von Sunday Riley. Vor allem das Good Genes Serum und das Luna Sleeping Oil werden immer wieder in den Himmel gelobt. Leider ist es gar nicht so eifach daran zu kommen und eine teure Investition ist es auch (wobei ich bei Gesichtspflege auf keinen Fall geizen will!). Habe mich schon umgeschaut, vielleicht hüpft es bei der nächsten Net-a-Porter – Bestellung ins Körbchen.

 


Der gehypte Highlighter von Laura Geller in der Farbe „Guilded Honey“ würde ich auch gern mein Eigen nennen. Ich überlege mir ihn überteuert im Internet zu bestellen, ich glaube ich kann nicht bis nächsten Mai warten (bin dann wieder in den Staaten). Habt ihr Tipps wo man ihn zu einem vernünftigen Preis bekommen kann? Auf Amazon finde ich alle Farben bis auf den hier.. 😦

 

 

Von Thomas Sabo habe ich diverse Armbänder und Charms dazu. Dieser Anhänger ist aus der neuen Kollektion, die erst kurze Zeit draussen ist. Bei meinem nächsten Ausflug in den Thomas Sabo Shop in Bern werde ich mir den mitnehmen.

 


Diese Bomberjacke habe ich bei Topshop entdeckt. Eigentlich fände ich eine satinierte auch schick, aber mit diesem Basic-Teil kann man einfach jedes Outt aufpeppen. Gerade in Kombination mit Converse schaut es bestimmt „fesch“ aus.

 

 

 

Was wünscht ihr euch?

 

Eure Jasmin