„Brauch ich das wirklich?“ – Schminksammlung

Hey meine Hübschen 🙂

Ich sitze gerade an meinem Schminktisch und mache mir Gedanken zu mir, meinem Make Up, meinen Finanzen und dem Stellenwert von Kosmetik.

Brauche ich das wirklich, wird es mir fehlen wenn ich es weggebe oder ist es gar schon gekippt? Bin ich ein Make Up Messie?

 

 

Hier eine Einleitung um euch meine Schminksammlung etwas näher vorzustellen. Ich besitze einen völlig überstellten Malm Schminktisch von Ikea und die typischen Alex-Kommoden. Meine Inserts sind ebenfalls mehr oder weniger alle von Ikea, auch Verpackungen von iPad und andere Boxen habe ich umfunktioniert. Die Blumentöpfe von Ikea habe ich Roségold angesprayt und meine Gesichtspinsel darin verteilt. Der holzige Aufsatz ist auch von Ikea und nennt sich ebenfalls „Alex“ (kostet Fr. 49.95), mit den zwei Schubladenelementen kann man noch etwas mehr Ordnung schaffen. Die Lippenstifthalter auf meinem Tisch sind von houseofmakeup.ch, es gibt sogar eigene für Lipgloss / Liquid Lipsticks.

 

 

Seid ihr an einer Detailsammlung interessiert? Alle meine Blushes, alle meine Lippenstifte und so weiter? 🙂

 

Eure Jasmin

 

Mein Antihaul

„What I’m not gooooonna buuuuuuuuuuy“ würde Kimberly Clark, die Dragqueen, welche dieses Format ins Leben gerufen hat, jetzt singen. Schaut euch unbedingt ihre Videos auf Youtube an, unterhaltsam ist nur der Vorname! Immer wenn ich dieses Format sehe, überlege ich für mich, was ich mir nicht kaufen werde. Dieses Mal schreibe ich meine Gedanken dazu auf. Ich möchte damit auf keinen Fall über eine Marke herziehen, sondern für mich abwägen, was für meine Sammlung Sinn macht und was nicht.

 

Benefit Galifornia Blush

Bildergebnis für benefit galifornia blush
(Bild von benefitcosmetics.com)

Ich weiss wirklich nicht was mich an diesem Produkt stört, aber für mich besteht kein Reiz, dieses Produkt zu kaufen. Den Hoola Bronzer und den Dallas Blush mag ich sehr gern, aber die coralige Farbe mit dem goldenen Overspray möchte ich mir nicht zulegen. Die Verpackung ist süss und das Produkt an sich sieht hübsch aus, aber ich besitze zu viele ähnliche Produkte.

 

Anastasia Beverly Hills Lip Palette

Bildergebnis für anastasia beverly hills lip palette
(Bild von anastasiabeverlyhills.com)

Ein solches Produkt ist ein Must-Have für Makeup-Artists, aber für uns Laien? Ich bin ein grosser Fan der Marke und es gibt bestimmt viele Insta-Beautys, welche Ombré Lips und dergleichen damit zaubern, aber für mich ist der Aufwand für einen einfachen Look definitiv zu gross.

 

Jeffree Star Skinfrosts Summer LE

Skin Frost Chrome Summer
(Bild von beautybay.com)

Ich finde die Textur der Skinfrosts sehr interessant. Ich besitze mittlerweile nur noch „Peach Goddess“, die anderen waren mir zu mühsam im Auftrag. Die weisse Farbe erinnert mich sehr an „Ice Cold“, dieser war sogar bei meiner eher hellen Haut zu frostig und weiss. Die goldene Farbe sieht bestimmt auf dunklen Damen und Herren schön aus, aber auch dort, die Textur macht den perfekten Auftrag von so auffälligen Farben sehr schwer. Bei dieser Limited Edition gibt es für mich wohl „nur“ Lippis 😉 .

 

Anastasia Beverly Hills Aurora Glowkit

(Bild von sephora.com)

Ich besitze 3 ABH Glowkits, die Qualität der Highlighter ist fantastisch. Bestimmt ist die Textur auch hier hervorragend, jedoch finde ich die Farben geeigneter für die Augenlider. Die Farbe „Spectra“ sehe ich weder an einer Blassnase noch auf einem schönen, dunklen Hautton. Alle anderen Farben sind nichts Neues und bestehen schon lange von vielen anderen Marken.

 

SK-II Facial Treatment Essence

 

(Foto von nordstrom.com)

Dieses Gesichtswasser kostet 99$. HALLO 100 Moneten für eine Flasche Gesichtswasser 😮 . Ich liebe eine ausgedehnte und gute Gesichtspflege, aber ich finde diesen Preis einfach nur lächerlich. Das Pendant von Missha „The First Treatment Essence“ hat eine ziemlich ähnliche Zusammensetzung, jedoch noch mit Niacinamiden und einem kleinen Teil Milchsäure. Ich sehe für mich keine Rechtfertigung dieses Produkt zu kaufen und werde es in naher Zukunft bestimmt im Regal stehenlassen.

 

Unicorn Everything

Bildergebnis für unicorn everything

(Bild von thesometimeszoo.wordpress.com)

D A N K E !  Endlich spricht es jemand aus, dieser ganze Hype mit Einhörner hört ja gar nicht mehr auf.  Unicorn-Brushes, Unicorn-Kekse und Unicorn-Duschgel, hallo Marketing und hallo beeinflussbare Konsumentinnen und Konsumenten. Der anfänglich ziemlich süsse Trend hat sich zu einer absoluten Geldmacherei entwickelt!

 

Bei welchen Produkten setzt ihr aus?

 

Eure Jasmin

 

Urban Decay Naked Heat

DSC_0149

Ich hatte das Glück, bereits vor dem Launch an die Palette zu kommen. Meine Freundin war in den USA und als die Palette Anfang Juni limitiert auf der Website von Urban Decay launchte, konnte ich sie zu ihr bestellen.

 

Allgemeines

Nach der Naked 1 -3 und der Naked Smoky folgt jetzt die Naked Heat. Alle Lidschatten haben warme Untertöne und harmonieren perfekt untereinander. Die matten Farben lassen sich super ausblenden und die schimmernden / metallischen Farben sind extrem cremig und satt.

Bezugsquellen     Momentan nur USA, ich nehme aber an in der Schweiz bald bei Manor
Preis                        $ 54
Lidschatten          12 warme Töne
Verpackung         Hartplastik in Orange- und Rottönen
Zubehör                 zweiseitiger Pinsel

 

Swatches

Das sind die Swatches aller Farben im Tageslicht. Die Lidschatten sind gut pigmentiert und butterweich. Ich lehne mich jetzt weit aus dem Fenster und sage, dass es die bisher beste Palette der Naked-Serie ist.

 

DSC_0165Schaut euch bitte diese Farben an, sind sie nicht einfach wunderhübsch?

 

Details

Ounce
Ein sehr heller, weiss-beige-Ton mit Schimmer. Schwächere Pigmentierung als die anderen Lidschatten. Er eignet sich dennoch für ein Highlight bei der Augenbraue / im innerer Augenwinkel.

Chaser
Damit sette ich immer meinen Lidschatten-Primer, damit sich alle anderen Farben darüber besser blenden lassen.

Sauced
Die Transition-Farbe! Eignet sich perfekt um den Look zu beginnen. Mit einem grossen, lockergebunden Pinsel lässt sich der Lidschatten in die Lidfalte auftragen und die Basis für einen Look ist geschaffen.

Low Blow
Leicht dunkler und wärmer als Sauced ist Low Blow, es handelt sich ebenfalls um eine matte Farbe. Um das Augenmakeup abzudunkeln, trage ich diese Farbe nach Sauced in der Lidfalte auf.

Lumbre
Der erste richtig schimmernde Lidschatten in der Palette.

He Devil
Ein dunkles, mattes Terrakotta-Rot.

Dirty Talk
Ich bin sowieso grosser Fan von schimmrigen Rottönen auf den Lidern, von daher einer meiner Favoriten. Wie auch alle anderen Farben gut pigmentiert und vor allem mit Fix+ richtig schön intensiv.

Scorched
NR. 1 FAVORIT / LIEBLING. Diese Farbe ist ein Rot / Rosé Gold mit ganz viel goldenem Schimmer. Diese Farbe peppt jedes Augenmakeup auf und lässt blaue Augen richtig schön strahlen.

Cayenne
Butterweiches, warmes Braun mit einem leichten Orange- / Terrakottaunterton.

En Fuego
Ein dunkles, mattes Burgundy, welches sich auch am Wimpernkranz als ausgesmokter Liner super macht.

Ashes
Die dunkelste Farbe der Palette, ein mattes, rotstichiges Dunkelbraun. Sehr trocken und eher schwierig im Auftrag.

Ember
Der speziellste Ton in der Naked Heat. Ein metallisches Rotbraun mit Kupfer-Glitzer. Bis jetzt habe ich diese Farbe selten benutzt, jedoch gefällt sie mir von Swatch zu Swatch besser.

 

Fazit

Eine wirklich sehr gelungene Palette, welche für jeden Warmton-Fan das richtige bietet. Ich hoffe sehr, dass sie bald in der Schweiz erhältlich sein wird und auch wir an die fünfte Palette der Naked-Serie rankommen. Sobald ich Infos finde, werde ich hier einen Edit setzen.

Wenn ich euch eine Palette von Urban Decay empfehlen würde, es wäre diese hier.

 

Eure Jasmin

Meine Juni Favoriten

 

DSC_0138

Hallöle 🙂

Heut geht’s um die Monatsfavoriten vom Monat Juni. Letzen Monat habe ich viele Produkte aus meinem letzten USA Urlaub lieben gelernt. Von Gesichts-, über Körper- und Haarpflege bis hin zu Makeup ist alles vertreten.

 

Elisabeth and James Nirvana White

Wie man sehen kann, ich besitze sogar zwei davon –> heisst GROSSE Liebe! Irgendwo in einer Tasche fliegt auch noch ein Rollerball davon rum. Der Duft ist sehr blumig mit Pfingstrosen und Maiglöckchen, dann noch Moschus und der Duft der Olsen-Twins ist beschrieben. Müssten meine Freunde einen Signature-Duft für mich definieren, es wäre dieser hier.

 

Sexyhair „vibrantsexyhair“ Rose Elixir

DSC_0110

Ein sehr multifunktionales Produkt, denn man kann dieses Trockenöl für Haare und Körper verwenden. Ich liebe den süssen Rosenduft, daher spraye ich es gerne in die enden meiner Haare für Glanz und Duft. Am Körper verwende ich es auch sehr gerne, da der Duft sehr lange hält, wobei die momentane Hitze schön genug schwitzig macht, auch ohne aufgesprühtes Öl 😉 .

 

Dove DermaSpa „Seidiges Körperöl“

DSC_0106

Es scheint, als hätte ich mich den ganzen Monat nur eingeölt… Hm, eigentlich nicht, wobei.. oder doch? 😀  Für meine trockenen, vom rasieren strapazierten Beine habe ich dieses Öl extrem gern benutzt. Es hinterlässt keinen ekligen Film und man kann sofort in die Kleidung schlüpfen. Der Duft ist sehr frisch und hält verhältnismässig gut auf der Haut.

 

Lavanila Laboratories „The Healthy Deodorant“ Vanilla & Passion Fruit

DSC_0109

Neben dieser Duftvariante besitze ich noch „Vanilla Lavender“ und „Sportluxe“. Seit meinem ersten USA Aufenthalt mein liebstes Deo. Ich  mag sowieso Deosticks lieber als Sprühdeos, für mich scheint der Schutz besser und das Tragegefühl einfach angenehmer. Früher hatte ich das Rexona Maxium Protection, leider hat meine Haut darauf negativ reagiert. Mit diesem hier habe ich keinerlei Probleme, weder weisse Rückstände an Kleidung noch juckende Achseln 🙂 .

 

Laneige Lip Sleeping Mask

DSC_0127

Gekauft habe ich dieses Schätzchen bei Target. Ich glaube, ich habe die perfekte Lippenpflege für mich gefunden. Glaubt mir, ich habe mich durch jede Lippenpflege in Schweizer Regalen getestet (Nuxe Rêve de Miel / Nivea Lipbutters &&&). Die Lip Mask riecht nach Kaugummi, ich liebe den Duft. Geliefert wird das ganze mit einem kleinen Gummispachtel, damit man nicht in das Töpfchen fassen muss. Wenn ich die Lippenpflege am Abend auftrage, habe ich noch einen leichten Film auf den Lippen am folgenden Morgen.

 

The Ordinary „Buffet“

Beim grossen Launch bei Asos.de habe ich mir diverse The Ordinary Produkte bestellt, unter anderem „Buffet“. Dieses Produkt trage ich immer morgens nach dem Gesichtswasser auf. Die perfekte Unterlage unter Makeup mit der gewissen Pflegewirkung für kleines Geld! Es durchfeutet meine trockenen Hautstellen und macht meine ölige T-Zone nicht noch fettiger. Nach dem Auftrag ist es leicht klebrig, wenn ich Foundation trage ideal, denn die hält dann bombenfest! Manchmal integriere ich das Serum auch am Abend nach meiner Missha The First Treatment Essence für einen weiteren Feuchtigkeitskick. Eine grosse Empfehlung, schaut euch die Produkte mal an, ich werde noch etwas testen und dann einen gesammelten Beitrag über die Range von The Ordinary machen.

 

Morphe Y14 und ItCosmetics Blush Brush

Den Pinsel von Morphe habe ich mir im Shop im Los Angeles mitgenommen. It Cosmetics hat ein grosses Sortiment bei Ulta Beauty, vorallem für Pinsel liebhaber ist etwas dabei. Den Morphe Y14 benutze ich für Highlighter, denn er ist eher klein und fluffig –> Perfekt für ein präzises Highlight. Die Verwendung für den Blush Brush ist klar… Dieser Pinsel ist so weich, sogar weicher als mein Hakuhodo! Der Blush lässt sich durch die abgeschrägte Form ideal auftragen und verblenden, alle meine anderen Blush PInsel wurden abgelöst.

 

Coty Airspun Loose Face Powder Translucent

DSC_0114

Ein gehyptes USA Produkt ist das Coty Airspun Puder und ja, der Duft ist sehr gewöhnungsbedürftig! Leider war die duftfreie Version nicht verfügbar, daher riecht mein Puder nach älterer Dame 😛 . Das Ergebnis kann mit meinem Laura Mercier Loose Setting Powder und dem Cover FX Setting Powder mithalten. Soweit ich weiss bekommt man es auch auf Amazon, also schlagt zu wenn ihr könnt!

 

Mac Liptensity „Smoked Almond“

Im letzten Monat am meisten getragen habe ich Smoked Almond von Mac. Die Liptensity-Reihe gefällt mir sehr gut, es sind sehr cremige, hochpigmentierte Farben, die lange halten. Die Farbauswahl ist fantasitisch, es sind helle Nudetöne und auch dunkle, vampy Farben vertreten. Ich werde mir in Zukunft bestimmt noch die ein oder andere Farbe zulegen (Driftwood und Toast & Butter).

 

Natasha Denona Sunset Palet

Mein Schätzchen, mein Liebling und meine heiligste Palette momentan. Ich benutze sie mehr oder weniger täglich (abwechslungsweise mit der Naked Heat!), denn ich liebe warme Makeup Looks. Ich besitze eine grosse Palette von Natasha Denona, die Lidschatten sind absolute spitze! Die metallischen Farben sind intensiv und extrem schimmernd, die matten Farben pigmentiert und super zu verblenden. Wenn ich eine Palette kreieren würde, sie würde bestimmt so aussehen. Review mit Swatches folgt!

 

Benefit „They’re Real!“

Seit langer Zeit eine meiner liebsten Mascaras. Ende Mai habe ich sie mir im Dutyfree wieder einmal mitgenommen und direkt wieder lieben gelernt. Ich mag das Bürstchen mit der geriffelten Spitze, die Haltbarkeit und das unkomplizierte Abschminken abends. Es ist die perfekte Kombination aus Definition und Volumen! Preislich zwar eher teuer und ich mag auch viele Drogerie-Wimperntuschen, aber ab und an als kleines Schmanckerl sehr gern. Nächstes Mal werde ich mir vielleicht die Rollerlash mitnehmen, von der hört man ja auch nur Gutes..!

 

Eure Jasmin