Q & A – Meine Vergangenheit

Endlich mal wieder ein etwas persönlicher Post! Diese Post bekommen zwar massiv weniger Klicks, aber es ist mir eine Herzensangelegenheit, dass ihr auch die Person hinter der Schicht Makeup kennt! 🙂

 

Hast du ausländische Wurzeln?

Erstaunlicherweise bekomme ich diese Frage immer wieder, viele sehen einen südländischen Touch (ich werde im Sommer extrem schnell braun!)… Jedoch habe ich eigentlich keinen südländischen Einschlag, sondern einen Österreichischen. Meine Oma war Österreicherin, mein Opa Schweizer, so kam dann die Kombination. Aufgewachsen bin ich dann bei meiner Oma, zu der Familie meines Vaters hatte ich keinen Kontakt.

 

Bist du mit Tieren aufgewachsen?

Ja! Ich hatte das Glück mit vielen unterschiedlichen Tieren aufzuwachsen. Angefangen hat alles mit der Katze „Bee“, danach kam ein Schäferhund und ein Meerschweinchen. Kurzzeitig hatten wir eine Vogelvoliere und ein Aquarium. Zu Kindergartenzeiten kamen dann noch 1 Katze und Kaninchen dazu. Ihr seht also, ihr habt es mit einem kleinen (GROSSEN) Tiernarren zutun.

 

Hast du Geschwister?

Komischerweise fragen das immer viele, ich frage mich dann ob man mir mein Einzelkind-Dasein manchmal anmerkt? Glücklicherweise bin ich in einem Quartier voller Kinder aufgewachsen und wir haben jeden Abend alle zusammen draussen gespielt, deshalb würde ich mich als gut sozialisiertes Einzelkind einordnen. Manchmal merkt man mir es ganz bestimmt ein bisschen an, dass ich oftmals das verwöhnte Kind der Familie war, jedoch würde ich mein letztes Stück Schoki noch teilen.

 

Was wolltest du als Kind werden?

Lange Zeit war es Tierärztin, doch dann kam die Schule und das ganze Lernen, da habe ich diesen Traum kurzerhand gestrichen. Danach war es bis vor ein paar Jahren Polizistin… Noch immer denke ich manchmal, dass das ein toller Job für mich wäre, jedoch schrecken mich die Arbeitszeiten etwas ab. Jeder Job hat seine Vor- und Nachteile, doch aktuell bin ich in der Reisebranche sehr zufrieden und geniesse viele Vorteile… 🙂

 

Gibt es etwas, dass du auf gar keinen Fall essen kannst?

In der Tat gibt es etwas, dass mir seit Jahren Gänsehaut beschert; Kartoffelstock (für die Deutschen Kartoffelpüree). Schon allein der Gedanke an einen Topf Kartoffelstock, welcher dann so eklig aufs Teller „pflatscht“… Finde ich wirklich ganz schlimm und würde ich nicht meinem schlimmsten Feind vor die Nase setzen (ok, ich wäre schon beim kochen K.O.). Alles andere bereitet mir wirklich keine Sorgen, ich liebe Spinat und Rosenkohl, Oliven gehören nicht zu meinen Favoriten, aber kann man essen und Wein ist in Ordnung.

 

Wo bist du aufgewachsen?

Bis zum Kindergarten habe ich im wunderschönen Berner Oberland gewohnt und bin dann aufs Land in den Kanton Fribourg gezogen. Dort habe ich dann die Primarschule und die Oberstufe abgeschlossen und bin in der Ausbildung ins Emmental gezogen und mittlerweile wohne ich in der Stadt Bern. Wow, mir fällt gerade auf, dass ich schon ganz schön rumgekommen bin für meine 21 Jährchen.

 

Die kritischste Frage zum Schluss…

Wie ist es ein Scheidungskind mit einem alkoholabhängigen Vater zu sein? Hat es mich geschädigt oder gar beziehungsunfähig gemacht?

Ich habe die Frage ganz absichtlich so formuliert! Irgendwie ein bisschen kritisch, dennoch mit einem Funken Humor… Ganz ehrlich, NEIN. Meine Mutter hat immer toll für mich gesorgt, auch wenn sie während meiner Kindheit mehr oder weniger immer 100% arbeiten musste um unser Leben zu finanzieren. Ich hatte das Glück den grössten Teil meiner Kindheit bei meiner geliebten Oma zu wohnen und von A-Z verwöhnt zu werden. Keine Strafe meiner Mama wurde durchgezogen, den beim Hausarrest habe ich mit den Kindern in der Nachbarschaft gespielt (während meine Mutter gearbeitet hat) und TV-Verbot wurde geschickt umgangen 🙂 .

Die Frage mit dem Schaden, da hatte ich früher in meinem Kopf eine Blockade und dachte, ich werde nie eine gute Beziehung führen können weil mir niemand etwas im perfekten Familien-Stil vorgelebt hat. Ich will niemandem zu Nahe treten, aber ich glaube man macht sich als Scheidungskind viel zu viele Gedanken und manchmal steht man sich einfach selber auf der Leitung. Warum sollte man keine vernünftige Beziehung führen können? Nur weil meine Mutter nicht handwerklich begabt ist, heisst das für mich nicht, dass ich keinen Nagel einschlagen und kein Loch bohren kann. Findet einfach den Dübel für eure Schraube ( 😉 ) und alles klärt sich von allein.

 

Sagt mir etwas über euch, bist du ein Einzelkind, mit oder ohne Tiere aufgewachsen oder nenn mir dein Lieblingsgericht.

Eure Jasmin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s