100 Fragen an mich selbst | #1

Ihr sollt und wollt mich besser kennenlernen, jetzt serviere ich euch einmal wöchentlich 20 Fragen & Antworten. Solche Beiträge habe ich bei anderen Bloggerinnen und Bloggern gesehen und ich fand den Gedanken dahinter super. Wir alle sind Menschen, haben manchmal unsere Launen und Eigenheiten, meine folgen ein paar Zeilen weiterunten auf dem Silbertablett.

 

Wann hast du das letzte Mal etwas zum ersten Mal getan?

That’s a good one! Ich glaube ich mache tagtäglich etwas zum ersten Mal. Gestern habe ich zum Beispiel das allererste Mal in meinem Leben Tacos gegessen! Ratet mal, was ich gerne nächstes Wochenende wieder kochen würde / mich am liebsten rein legen würde? YUMMY!

Mit wem verstehst du dich am besten?

Ich muss zugeben, viele andere haben geschrieben mit sich selbst und diese Antwort würde ich gerne übernehmen. ABER, ich bin nicht die Beste im alleine Zeit verbringen, daher würde ich sagen, mit meiner besseren Hälfte ❤

Worauf verwendest du viel zu viel Zeit?

For sure, unnötige Gedanken! Kennt ihr das, wenn man an eine Person denkt und plötzlich gehen die Gedanken soweit, dass man an der Beziehung von Person A mit einem pinken Krokodil und dem schwarzen Loch herumstudiert? Das passiert mir auch bei Youtube Videos, man beginnt mit einem Tutorial und landet am Ende bei einer Doku über die Fleischproduktion… IMMER!

Über welche Witze kannst du richtig laut lachen?

Ich liebe Humor, vor allem liebe ich Witze und dumme Sprüche, welche total in die Situation passen. Darf auch gerne schwarzer Humor und etwas daneben sein…

Macht es dir etwas aus, wenn du im Beisein von anderen weinen musst?

Ich weine selten, aber wenn ich weine, dann generell für mich allein.

Woraus besteht dein Frühstück?

Ich frühstücke im Alltag nicht… Ich weiss ungesund, blabla und der Körper braucht das. Mein Glas Wasser am Morgen  und dann in der Pause eine Frucht reichen mir aber völlig aus. An den Wochenenden liebe ich aber einen ausgiebigen Brunch!

Wem hast du zuletzt einen Kuss gegeben?

Boyfriend ❤

In welchen Punkten gleichst du deiner Mutter?

Gibt man als Tochter meist nicht ganz so gerne zu, aber ich habe vieles von meiner Mama übernommen! Die bockige Art, das Lachen, die Kochkünste (darf man das von sich selbst behaupten?) und natürlich die offene und gastfreundliche Art, meine Mama hatte früher ein Restaurant und mein Aufwachsen in der Gaststube merkt man.

Was machst du morgens als erstes?

Snooze-Funktion.

Kannst du gut vorlesen?

Mein Neffe und alle anderen Kinder in der Familie würden jetzt JAAAA schreien!

Bis zu welchem Alter hast du an den Weihnachtsmann geglaubt?

Ganz ehrlich, dem Weihnachtsmann habe ich nie so wirklich getraut. Ich habe aber wirklich lange geglaubt, dass die Geschenke vom Christkind gebracht werden und in der Nacht vom 24. Dezember alle Tiere sprechen können… Und nein, unsere armen Katzen haben kein einziges Mal geantwortet und ich führte Jahr für Jahr einen Monolog!

Was möchtest du dir unbedingt mal kaufen?

Einen Motocross / eine Vespa –> Dieses Projekt möchte ich eigentlich noch dieses Jahr in Angriff nehmen!

Welche Charaktereigenschaft hättest du gerne?

Ich wäre gerne einsichtiger… Manchmal kann ich viel zu stur sein und mein „Ich-will-immer-recht-haben“-Ding regt mich im nachhinein auch auf… Just chill, lächeln und Arschloch denken. OK, das war nicht einsichtig, aber ehrlich 🙂 .

Was ist deine Lieblingssendung im Fernsehen?

Aktuell ist es Gossip Girl, mein Favorit ist und bleibt aber The Mentalist.

Wann bist du zuletzt in einem Vergnügungspark gewesen?

Europa Park im letzten Juli und es war toll!

Wie alt möchtest du gerne werden?

In meinem Job wir mir oft bewusst, das alt werden gar nicht so einfach ist. Gerade beim Reisen wird es schwierig und teilweise sind es traurige Schicksale, welche ältere Menschen total aus der Bahn werfen… Ich formuliere es so, ich möchte nicht, dass ich vor meinem Partner sterbe und er für den Rest seiner Zeit traurig und alleine zurückbleibt. Irgendwie sind solche Gedanken creepy!

An welchen Urlaub denkst du mit Wehmut zurück?

USA-Trip 2017… Die besten Ferien  E V E R!

Wie fühlt sich Liebeskummer für dich an?

Ganz ehrlich? Ich hatte noch nie richtigen Liebeskummer. Klar, man war als Teenie verknallt und es wurde nicht erwidert… Aber alles halb so schlimm! Richtigen Liebeskummer stelle ich mir schmerzhaft, traurig und dennoch lehrreich vor.

„Wir denken zu viel und fühlen zu wenig“ ❤
– Charlie Chaplin

Hättest du lieber einen anderen Namen?

Nein, finde meinen Namen ganz gut. Glücklicherweise gab es aus mir keinen Jungen, denn dann wäre ich ein Yven (das gefällt mir nicht!).

Bei welcher Gelegenheit hast du an dir selbst gezweifelt?

Ach, da gab es Einiges! Ganz ehrlich? Ich zweifle ständig an mir. Als ich das erste Mal eine Mahnung bekommen habe, dachte ich, dass mein ganzes Leben aus den Fugen geraten ist (ok. chill!). Ich mag es gerne organisiert und bin immer vorbereitet… und wenn einmal was nicht klappt wie erhofft bricht kurzfristig eine Welt zusammen. Aber ich habe es noch jedes Mal geschafft mich aufzuraffen und weiterzumachen. DO IT!

 

Verratet mir doch ein paar eurer Antworten auf die obigen Fragen in den Kommentaren. So lernen wir uns fast ein bisschen gegenseitig kennen 🙂 !

Nächste Woche folgen dann die nächsten 20 Fragen & Antworten.
Hoffentlich mögt ihr diese kleine Reihe…

Eure Jasmin

2 Kommentare zu „100 Fragen an mich selbst | #1

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s