Urban decay naked wild west | swatches, review & look

Diese Palette hat mich bereits beim Announcement interessiert! Ich habe euch sogar ein Bild in der Story gepostet, endlich wieder etwas inspirierendes von Urban Decay ♥

Als erstes springt einem natürlich die Verpackung ins Auge, mich spricht das Design extrem an. Ganz allgemein mag ich Urban Decay sowieso sehr gerne, die Hydro Maniac Foundation, der Stay Naked Concealer und das All Nighter Setting Spray sind aus meiner Routine nicht mehr wegzudenken.

Der neuste Zuwachs ist die Naked Wild West Palette und ich muss gestehen, meine liebste Urban Decay Palette bis jetzt!



Facts

Die erste komplett VEGANE Palette von Urban Decay Cosmetics! Aktuell versuche ich mich grösstenteils pflanzlich zu ernähren, diese Palette ist schon aufgrund dessen in meiner „Everyday-Schublade“. Die Palette wurde inspiriert von der kalifornischen Wüste, Joshua Tree und dem unendlichen Himmel.

Die grünen und türkisfarbenen Töne sollen an saftige Pflanzen und den sternenklaren Himmel erinnern, die Formulierung der Beschreibung amüsiert mich! Wie immer ist in der Palette auf ein zweiseitiger, synthetischer Pinsel enthalten. Die Verpackung mit den schimmernden Schuppen gefällt mir sehr gut, die Palette ist nicht sinnlos riesig und ist auch gerade wegen dem integrierten Spiegel eine ideale Reise-Palette.

Die 12 Farben sind aufgeteilt in 7 komplett matte Töne, 1 Satin und 4 intensive Schimmer-Lidschatten. Zu meiner Überraschung haben mich persönlich vor allem die dunklen, matten Farben wie Tex und Whiskey überzeugt. Tex lässt sich super verblenden, ist kein bisschen fleckig und hinterlässt eine satte, schöne Farbe auf dem Lid.

Die Palette kostet Fr. 64.90 und ist über Import Parfumerie erhältlich. ich empfehle euch eine gute Rabattaktion abzuwarten, bei Impo gibt es öfter 20 – 30 % Ermässigung auf die Kategorie Makeup. Wenn du diesen Beitrag am Tag der Veröffentlichung liest, hier ist der Link direkt zu Impo, die Palette hat 25 % Rabatt und kostet aktuell nur Fr. 48.65.



Standoff ist ein warmes Beige mit einem Satin Finish. Der leichte Schimmer ist gerade als Brow oder Inner Corner Highlight sehr schön. Spur ist ein heller, peachy Ton in einer matten Formulierung. Die Farbe ist sehr praktisch um die dunkleren Töne auszublenden. Anschliessend an der dritten Stelle ist Nudie, sehr ähnlich zu Spur, einfach ein Stückchen weniger grell und dunkler. Der erste, richtige Metallic-Lidschatten ist Hold ‚Em ist ein warmer Kupferton mit goldenem Schimmer. Lässt sich mit einem Glitterprimer oder Setting Spray deckend auftragen, alleine ist der Lidschatten eher Semi-deckend. Die Farbe Cowboy Rick mag ich qualitativ am wenigsten, sie ist extrem grob und hat kaum Deckkraft. Für diesen Lidschatten braucht es zwingend eine Sticky Base, ansonsten kämpft man mit Fallout. Lardeo ist ein tolles Braun / Taupe, welches an sich eher kühl wirkt, aber es lässt sich toll mit den warmen Farben kombinieren. Diese Farbe ist sehr gut pigmentiert, lässt sich einfach ausblenden und hinterlässt ein schönes Finish. Der „auffälligste“ Lidschatten der Palette ist definitiv Bud, ein mittleres Grün / Türkis mit einem schönen Metallic-Finish. Diese Farbe ist stärker gepresst und hinterlässt wenig Fallout und ist schön deckend. Rustler ist der letzte Metallic-Lidschatten in der Palette und zugleich auch mein liebster. Ein warmes Kupfer, welches sehr creamy und deckend ist. Diese Farbe entspricht genau meinem Beuteschema! Ghost Town ist ein mattes, warmes Terrakotta. Die Farbe Whiskey ist ein Mittelbraun mit einem neutralen, leicht warmen Unterton. Lässt sich genauso wie Ghost Town gut verblenden und hat eine gute Menge Farbpigment enthalten. Neben Rustler ist Tex mein Lieblingslidschatten der Palette. Gerade dunkle, matte, grüne Lidschatten sind immer schwierig zum verblenden, dieser hier lässt sich aber wie Butter verblenden! Ich greife teilweise zu dieser Palette nur um die Farbe Tex zu verwende, das sagt einiges über diesen Lidschatten aus! Zu guter Letzt die Farbe Pony Up, ein dunkles, gräuliches Taupe. Auch diese Farbe ist extrem einfach im Auftrag, lässt sich gut verblenden und hat kaum Fallout.


Hier mein erster Look mit der Naked Wild West! Tutorial dazu findet ihr hier auf meinem Instagram-Profil


Fazit

Die Palette hat mich vor allem durch die Farbzusammenstellung überzeugt. Mir gefällt die Kombination aus warmen Brauntönen und den zwei grünen Lidschatten ausgesprochen gut. Die Qualität würde ich als gut und typisch Urban Decay beschreiben, die Lidschatten sind schön und lassen sich gut verblenden, es sind aber nicht die besten Lidschatten auf dem Markt. Sobald man wieder reisen kann werde ich diese Palette mitnehmen, mit ihr kann man sowohl natürlich als auch ausgefallene Abendlook schminken.



Wie findet ihr die Palette?

Eure Jasmin

Die Palette wurde mir freundlicherweise von Urban Decay als PR-Sample zur Verfügung gestellt.

Verfasst von

Eine 24-jährige Schweizer Kosmetikfanatikerin mit einem Faible für Gesichtspflege. Berufsbedingt ein richtiges "Reisefüdle" und immer unterwegs. Ich freue mich riesig über Feedback: Kommentiere meine Beiträge oder schreib mir eine E-Mail an jasminsbeautypower@outlook.com!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s