London Food Guide – Was wir gegessen haben!

img_1610

Ich liebe es in anderen Ländern lecker essen zu gehen! London ist mein Mekka für diverse tolle Restaurant-Ketten und viele leckere Gerichte. Englische Küche mit Bohnen in roter Sauce und Mint Custard sucht ihr in diesem Post aber vergebens…

 

Duck & Waffle


Ganz bestimmt nicht das günstigste Lokal für ein leckeres Frühstück, dennoch habe ich es gerne auf die Liste gesetzt! Hier gibt es jede Menge unterschiedlicher Waffeln, egal ob süss oder salzig. Was dieses Restaurant einzigartig macht ist seine Lage, den es ist im Bankenviertel im 40. Stock eines Hochhauses. Die Aussicht (wenn es nicht so wie bei uns Nebel hat) soll grandios sein, die Keller waren super nett und die Touristen, welche Selfies machen sind einfach besser als Kino.

 

Pizza Pilgrims


img_1450.jpg

Wenn diese Pizza nicht richtig geil aussieht, dann weiss isch auch nicht. Wir haben überlegt ob wir lieber zu „Homeslice“ wollen oder doch zu „Pizza Pilgrims“… Entschieden haben wir uns dann für Zweiteres, definitiv ein guter Entscheid. Als Vorspeise hatten wir eine Foccacia mit Pesto-Ailoli (sooooo lecker) und der Hauptgang war die hübsche Scheibe auf dem Bild. Yummy!

 

Shake Shack


img_1357

Shake Shack kenne ich noch aus den USA. Als wir zufällig in Covent Garden daran vorbei spaziert sind konnte ich nicht nein sagen… Leckere Burger und arschgeile (!) Cheese Fries. Mittlerweile gibt es sogar mehrere Shacks in London, probiert unbedingt die Pommes, ihr werdet es nicht bereuen.

 

Brown & Rosie


Ein wahrer Glücksgriff für ein Frühstückslokal. Unser Timing hat gestimmt und wir haben noch ein Plätzchen im Untergeschoss bekommen. Der frische Pfefferminztee, der beste Avocado-Toast mit zwei Poached Eggs und Speck. Die Karte bietet für jeden Geschmack etwas, frischen Hummus, süsse Waffeln und Pancakes und viel Herzhaftes.

 

Chinatown!


img_1616.jpg

Ich wollte schon immer einen solchen Fisch essen! All over Instagram habe ich sie immer gesehen und ich habe mich des öfteren gefragt wie sie wohl schmecken. Unseren haben mir in einer kleinen chinesischen (japanischen?) Bäckerei in China Town gekauft. Bezahlt habe ich etwas bei 3£, gefüllt ist das süsse Kerlchen mit Matcha Soft Ice. Es wär deliziös, echt lecker! Einen Spaziergang durch das kleine, aber feine China Town lege ich euch ans Herz, ich liebe die verschiedenen Stadtteile.

 

Giraffe


Giraffe gibt es mehrere Male in London. Soweit ich das Prinzip des Restaurants verstanden habe gibt es jede Menge unterschiedlicher Gerichte aus der ganzen Welt. Neben marokkanischem Tajine hat es typische, mexikanische Enchilladas, Burger und asiatische Reis und Nudelgerichte. Die Preise sind angemessen, die Vorspeisen waren auch super lecker und zum Dessert gab es Churros (ich liiiiebe Churros!).

 

Mr. Fogg’s Society of Exploration


Mein Freund hat diese Bar auf Instagram entdeckt und wollte ihr während unserem Trip unbedingt einen Besuch abstatten. Gesagt, getan, WICHTIG für euch, man muss zwingend reservieren! Die ganze Experience ist wirklich toll, denn man wird von 2 verkleideten Entdeckern begrüsst und muss dann eine Kugel durch einen Metalltunnel schicken… Diese brachte uns nach unten zu den Tischen. Dort wurden wir von einer Dame in einem wunderschönen, eher altmodischen Kleid an einen Tisch gesetzt. Die Cocktailkarte ist eindrücklich und es hat wirklich ausgefallene Drinks dabei! Eher teuer mit ca. 12 – 18£ pro Getränk.

 

Itsu Sushi


OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Gutes Sushi gibt es in London an jeder Ecke, besonders bei Itsu hat es mir sehr geschmeckt. Eine Spicy  Tuna Roll mit Frischkäse und Sriracha-Mayo, deliziös. Wir hatten in diversen Takeaways Sushi getestet und es haben uns ALLE geschmeckt, deshalb empfehle ich euch ganz allgemein Sushi zu essen 🙂 !

 

JOE & THE JUICE


OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ideal für einen kurzen Boxenstopp während einem anstrengenden Shopping-Tag. Genau so haben wir es nämlich gemacht und uns einen leckeren Apfel, Ingwer und Limetten Juice gegönnt. Die Shops sind in der ganzen Stadt verteilt, ihr werdet ganz bestimmt an einem vorbeikommen.

Hoffentlich seid ihr nun für euren nächsten London City-Trip gewappnet! Die erwähnten Restaurants und Imbisse kann ich euch guten Gewissens empfehlen. Gerne dürft ihr eure Insider-Tipps in den Kommentaren lassen, denn ab nächsten Mai bin ich für 2 Monate in London und gehe zur Schule.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Eure Jasmin

Makeup Shopping USA – Tipps und Tricks

So ein lange geplanter und unerwartet aufwändiger Blogpost mit all meinen Tipps zum Einkauf in amerikanischen Drogerien und Department Stores.

Unbenannt

Es gibt viele unterschiedlich Drogerieketten, ausserdem gibt es sowohl an der Ost- als auch an der Westküste noch andere Läden. Was ich euch aber überall empfehlen kann, haltet Ausschau nach Zetteln an den Regal mit „Buy one, get one 50% off“ oder Ähnlichem. Das gilt in allen Drogerien, ausserdem gibt es manchmal an den Aufstellern selber noch Coupons für „1$ off“ (kleine Abreiss-Blöcke). Bei den grösseren CVS Filialen gibt es einen kleinen Computer beim Eingang, dort könnt ihr euch noch zusätzlich Coupons ausdrucken und beim Einkauf einlösen.

Während meinem 1-monatigen Aufenthalt habe ich mich bei Walgreens, CVS und Ulta für die Kundenkarten registriert und so noch einmal Punkte gesammelt. Die Ulta Rewards kann man z. B. bereits beim nächsten Einkauf abziehen lassen für einen Rabatt. Bei Sephora bin ich schon länger VIB Member, diese Punkte kann man dann für Samples und Goodies einlösen.


 

Bildergebnis für cvs

CVS findet man eigentlich an jeder Ecke und manchmal sogar mit einem Drive-In, kein Witz! 🙂 Diese amerikanische Drogerie gehört zu meinen Lieblingen, denn hier gibt es eigentlich alle Marken, welche mich interessieren.


 

Ähnliches Foto

Walgreens ist das Pendant zu der englischen Drogerie Boots! Daher bekommt ihr viele Produkte vom englischen Markt, unter anderem auch No7 & Soap and Glory. Auch hier auf Deals achten und vorgängig auf der Internetseite die „Weekly Ad’s“ checken.


 

Bildergebnis für target

Target ist soweit mir ist, die einzige Drogerie in den Staaten, die Pixi by Petra im Sortiment hat. Schaut euch unbedingt die Theke an, denn dort hat es mehr Auswahl als bei uns und eventuell hat es einen guten Deal / Coupon.

Edit: Neu gibt es Makeup Geek bei Target!


 

Bildergebnis für walmart

Auf meinen Besuch bei Walmart habe ich mich sehr gefreut, war aber eher ernüchternd… Die einzige Marke, welche neu für mich war ist Hard Candy. Falls ihr ein Produkt der Marke sucht kann ich euch Walmart empfehlen, Beauty schien mir sogar etwas günstiger als überall sonst, aber die Atmosphäre war ganz scheusslich (Walmart Winnemucca #nothanks).


 

Bildergebnis für sephora logo

Der Beautypalast, dort wo die Engelchen beim reingehen singen und es Glitzer regnet. JASMIN BERUHIG DICH! Aber für einen Beautyjunkie ist Sephora einfach Heaven on Earth! Alle grossen Prestige Marken und auch einige kleinere und erschwinglichere Marken (mittlerweile sogar Colourpop!), sowie der in-House-Brand von Sephora findet man.

Nothing else to say!


 

Ähnliches Foto

Ulta manchmal echt gute Deals und vor allem ein grosses Sortiment an Drugstore Marken und Highend Makeup. Sehr ähnlich zu Douglas bei uns, denn es hat nebst den üblichen Makeup-Produkten, auch Gesichtspflege, Haartools und manchmal sogar eine In-Store-Nailbar oder einen Hairsalon 🙂

Vor eurem Besuch solltet ihr unbedingt auf der Website vorbeischauen, für meinen letzten Besuch konnte ich mir diverse Coupons drucken und bei meinem Einkauf verwenden.


 

Bildergebnis

Ja ich weiss wir haben auch MAC und müssen nicht extra in den USA einen MAC-Store suchen… BUT DO IT! Es lohnt sich so sehr, den die Refills der Lidschatten kosten nur 6$ und die Lippis 18.50$.


Ähnliches Foto

Nordstrom ist ähnlich wie Macy’s ein Kaufhaus. Ich würde es eher im oberen Drittel (was Preise anbelangt) einordnen. Soweit mir ist, hat Nordstrom als einer von wenigen Charlotte Tilbury im Sortiment.

Tipp: Sucht unbedingt einen Nordstorm Rack auf! Das ist quasi das Outlet von Nordstrom, neben Urban Decay Lippis für 5$ habe ich dort auf eine Rebecca Minkoff Tasche für 60$ gekauft.


 

Logo

Macy’s ist ein riesiges Kaufhaus. Neben Kleidung, Schuhe, Schmuck führen Sie auch Makeup. Hier gibt es viele der Highend Marken wie Dior, YSL und und und. Ausserdem gibt es manchmal exklusive Sets und Produkte, welche nur bei Macy’s erhältlich sind!


 

Bildergebnis für naimies

DIE Anlaufstelle für Makeup Artists, hier bekommt ihr viele Produkte für euer Kit. Es gibt faltbare Stühle, Pinselgurte und Brands wie Ben Nye & Viseart. Ausserdem bekommt ihr auch die ganz üblichen Marken und viel Zubehör wie Leerpaletten, Schwämme, Applikatoren und jede Menge Lashes!


 

Morphe Stores

Unbenannt

Ja, der erschwingliche Pinsel-Brand hat mittlerweile sogar eigene Stores! Ich war im letzten Frühling im ersten und einzigen Store in Burbank CA (jetzt gibt es mehrere Stores). Neben den eigenen Produkten wie Pinsel, Paletten und Lippenstiften werden auch alle Produkte von Jeffree Star und Glitter von Eye Kandy. Auch hier könnt ihr die Discount-Codes eurer liebsten Youtuber benutzen, einfach beim bezahlen an der Kasse einen Code nennen (James Charles, Jacattack &&&)

 


Ein aller, aller, aller letzter Tipp zum Schluss: Falls ihr ein einem Container Store vorbeikommt, werft einen Blick hinein und findet das perfekte Makeup-Organizing-System.


Habt ihr noch weitere Tipps für ein gutes Shopping-Erlebnis in den USA? Dann nur her damit ❤ Gerne ergänze ich dann den Post mit euren Tricks!

Eure Jasmin

Universal Studios – L.A. Love

Bildergebnis für universal studio hollywood

Mehr als ein Jahr ist es mittlerweile her, mein Harry Potter – TAG und die Reiseplanung für den Roadtrip USA 2017. Im vergangenen Mai hatte ich die Gelegenheit die Universal Studios in Hollywood zu besuchen und für einen Tag in die Welt der Filme und Serien einzutauchen.

Am besten beginnen wir ein paar Impressionen 🙂

img_8894

img_8854

Wir haben uns die VIP Experience gegönnt, das kann ich euch nur von Herzen empfehlen. Der Park war voller als voll und wir mussten nirgendwo anstehen oder lange warten, sondern konnten direkt zu den Attraktionen. Den Pass habe ich rund 2 Monate vor Abreise in Internet gekauft und dann zu Hause ausgedruckt. Der Preis war rund 170$, aber diese sind gut investiert.

Die Anreise war einfach mit dem Mietwagen & die Parkgebühren nicht teuer. Wir haben mit einer Tour durch die unterschiedlichen Sets und aktuellen Drehorte begonnen. Spoiler-Alert: Ich habe das Bates Motel gesehen, wie cool ist das bitte? 😀

Danach haben wir Hogwarts besichtigt! Ich glaube jedem Harry Potter Fan würde es dort völlig die Sprache verschlagen… So auch mir! Das Schloss ist gigantisch und es hatte den Kröten-Chor in REAL (ok ohne echte Kröten, aber HALLO!). Wir haben ein Butterbeer getrunken (iiih, aber es hat einfach dazu gehört) und haben ein Bild vor dem Hogwarts Express gemacht. Ausserdem habe ich den Souvenir-Shop ausgeräumt, war klar oder?

img_8876

 

Kurzer Mittagsstop bei Bubba Gump Shrimp mit Kokosshrimps für mich! YAMMY.

Nach der Stärkung waren wir wieder gewappnet für die nächsten Abenteuer… Neben wilden Wasserrutschen von Jurassic Park und der Simpsons Ride haben wir auch die Special Effects Show besucht. Diese war wirklich spannend und den amerikanischen Humor gabs halt umsonst dazu… 🙂

 

Mehr verrate ich jetzt nicht mehr… Als nächster Teil meiner USA Reihe wird ein Post zu den Makeup Shopping Möglichkeiten folgen!

Wart ihr schon dort oder plant ihr noch? 😉

Eure Jasmin